www.offpaY.de / ShowBox Deutschland / Dortmund / Waschkaue Kokerei Hansa -

The Saint Paul: Debütalbum online und im Handel erhältlich

"Consequence" - 11 brandneue Songs mit einer Spielzeit von fast 52 Minuten
Weltpremiere: Video zur Single "Two Faces" bei 'You Tube' online


Weltpremiere: Video 'Two Faces' von The Saint Paul Fast 18 Monate nach dem Debüt ihrer EP " Rewind The Time", die in den DAC-Charts volle 8 Wochen auf Platz 14 vertreten war, melden sich "The Saint Paul" mit ihrem Video zur neuen Single "Two Faces" zurück.

Der heiß ersehnte Longplayer der symphatischen Ruhrgebeatler bietet 11 Tracks mit einer Spielzeit von fast 52 Minuten. "The Saint Paul" haben bewusst auf den Einsatz von Songs der EP verzichtet. "Consequence" so der Titel der CD, wurde von Jan L. gemastert und auch abgemischt. Für den Feinschliff des Cover's steht Alexander Fröbel alias Pixelbreed. Label: UCM-Records in Zusammen-
arbeit mit Danse Macabre/Alive! Releasedatum: 19.04.2013.

The Saint Paul - Two Faces (Official Video 2013) www.youtube.com taken from the album "Consequence" UCM-Records
Offizielle Homepage: www.thesaintpaul.info
UnBaCo-Underground-Bandcontest zieht Fans nach Dortmund

Root4 - The Saint Paul - The Dark Unspoken und Evo-lution im Halbfinale. Finale am 13.4. in Gladbeck
 UnBaCo-Underground Bandcontest: The Dark Unspoken. Foto: Helmut Probst,offpay.de Foto links: UnBaCo-Underground Bandcontest.
Spielten sich in's Halbfinale: 'The Dark
Unspoken'. Foto: Helmut Probst, offpay.de


Die ehemalige Waschkaue der Kokerei Hansa in Dortmund ist seit Wochen Veranstaltungsort des wohl größten Band-Contest in NRW. Viele Bands unterschiedlicher Genre (Rock-Pop-Metal,Gothic) hatten sich beworben, Am Freitag, den 15.2.13 ging es für 6 Bands aus dem Genre 'Gothic-EBM-Industrial' um den Einzug in's Halbfinale, das am 8.3.13 in Dortmund an gleicher Stelle stattfindet. Nacheinander präsentierten Dark Instance / The Saint Paul/ Root4/ Chains of Agony / Dark Unspoken und Evo-lution ihre besten Songs ...
 UnBaCo-Underground Bandcontest: Root4.<br>Foto: Inge Zimmermann-Probst,offpay.de Foto rechts: UnBaCo-Underground Band-
Contest. Spielten sich in's Halbfinale: 'Root4'
Foto: Inge Zimmermann-Probst, offpay.de


So stimmten Jury und Publikum:

Publikum Platz 1: Root4
Publikum Platz 2: The Saint Paul
Jury Platz 1: The Dark Unspoken
Jury Platz 2: Root 4
Jury Platz 3: The Saint Paul
Jury Platz 4: Evo-lution

Im Halbfinale somit Root4 - The Saint Paul - The Dark Unspoken und Evo-lution Diese Bands spielen am 8.3.13 um den Einzug in's Finale. Dort winken attraktive Preise, wie z.B. Festival-Auftritte oder Studio-Aufnahmen. Aus 4 Vorrunden kamen jeweils 4 Bands in die 2 Halbfinale und aus diesen dann jeweils 4 Bands ins Finale. Dieses startet am 13.04.2013 in der Maschinenhalle Zweckel(Gladbeck) mit 8 teilnehmenden Bands, einem Opener und einem Headliner.
Beide spielen außer Konkurrenz.

In der Vorbereitungsphase für dieses Mega-Event hieß es für die Organisatoren natürlich auch, neue Locations zu finden, die allen Genres gerecht wurden. Hinzu kam die alleinige Übernahme von Organisation, Durchführung und Marketing durch UnBaCo. Unterstützt wird Björn Bialowons von Simone Engel, die die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Eventmanagement leitet. Letztlich hat sich bestätigt: Mit der ehemaligen Waschkaue innnerhalb der Kokerei Hansa in Dortmund und der Maschinenhalle Zweckel in Gladbeck haben die Veranstalter das richtige Gespür bewiesen. (ks) - [Vorrunde: Fotostrecke 1] - [Vorrunde: Fotostrecke 2]
 UnBaCo-Underground Bandcontest: The Saint Paul.Foto:Klaus Schleser,offpay.de UnBaCo-Underground Bandcontest. Spielten sich in's Halbfinale: 'The Saint Paul' - Foto: Klaus Schleser, offpay.de
 UnBaCo-Underground Bandcontest:Evo-lution.Foto :Inge Zimmermann-Probst,offpay.de Foto: UnBaCo-Underground Bandcontest. Spielten sich in's Halbfinale: 'Evo-lution'. Foto: Inge Zimmermann-Probst, offpay.de
Auszug aus der UnBaCo-Philosophie:

"Grundsätzlich ist es für uns wichtig den Gedanken von “Unholy Underground” fortzusetzen: engagierte, junge, regionale Bands zu fördern, die es aufgrund ihres musikalischen “Nischendaseins” schwer haben erfolgreich Musik zu machen – UnBaco richtet sich somit ausschließlich an Musikgenres, die eben nicht unbedingt auf 1Live gespielt werden. Dennoch oder gerade deswegen sind dieses Genres für uns förderungswert: Kultur fängt eben nicht erst bei Brahms und Mozart an. Darüber hinaus wird bei UnBaCo ausschließlich persönliche Kreativität und Musikalität gefördert: Coverbands können an UnBaCo aus diesem Grund nicht teilnehmen. UnBaCo versteht sich außerdem als eine regionale Musikinitiative – dementsprechend wollen wir die Nähe zur Region auch herausstellen: durch die Locationwahl, die Auswahl an regionalen Speisen und Getränken und durch die Zusammenarbeit mit regionalen Intiativen und Netzwerken. Was UnBaCo allerdings nicht ist, ist eine kommerzielles Projekt zur uneingeschränkten privaten Bereicherung. Wir investieren viel Zeit, Arbeit und Herzblut in UnBaCo, um den Bands die größtmögliche Förderung zukommen lassen zu können – und das ist schlicht ein Fulltimejob. Dementsprechend ist es uns natürlich nicht möglich UnBaCo auf ehrenamtlicher Basis zu realisieren. Dennoch sind wir extrem bemüht, die Kosten auch für das Publikum gering zu halten. Die Eintrittsgelder und Verzehrpreise bewegen sich ausschließlich auf Taschengeldfreundlichem-Niveau und wir wollen weiterhin die Teilnahme für die Bands kostenfrei halten. Das kann uns auf Dauer allerdings nur gelingen, wenn wir genügend Sponsoren, Partner und Befürworter für unser Projekt gewinnen können und auch die teilnehmenden Bands kräftig die Werbetrommel rühren."
 UnBaCo-Underground Bandcontest: Halbfinale