www.offpaY.de / IdeenPark / Technik-Erlebniswelt beendet -


IdeenPark: Technik-Erlebniswelt beendet – 320.000 Besucher
Ministerpräsidentin Kraft: „Konzept des IdeenPark trifft ins Schwarze“
Dr. Hiesinger: „Zwei faszinierende Wochen“


Essen, den 23.08.12 - Der IdeenPark schließt seine Pforten: 13 Tage lang bot der IdeenPark Faszination Technik pur für die ganze Familie bei freiem Eintritt. Er brachte beeindruckende Experimente, tolle Exponate, interessante Gäste und atemberaubende Shows nach Essen. Der vierte IdeenPark verzeichnete einen Besucher-Rekord: 320.000 Menschen kamen in die Messe und den Grugapark. Mehr als 800.000 Menschen besuchten insgesamt die IdeenParks in Gelsenkirchen 2004, in Hannover 2006, in Stuttgart 2008 und in Essen 2012. Die diesjährige Technik-Erlebniswelt zeigte auf 60.000 Quadratmetern in der Messe Essen und im Grugapark mehr als 400 Exponate.

Über eine Stunde lang heizte Rea Garvey den Besuchern in der IdeenPark Arena ein.
Das Publikum feierte mit Rea das Finale des IdeenPark 2012.
(Foto: ThyssenKrupp AG) Über eine Stunde lang heizte Rea Garvey den Besuchern in der IdeenPark Arena ein. Das Publikum feierte mit Rea das Finale des IdeenPark 2012. (Foto: ThyssenKrupp AG)


Der ThyssenKrupp Konzern veranstaltete das Gipfeltreffen für Technik und Bildung mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und mehr als 200 Partnern aus Forschung und Wissenschaft, Bildung und Wirtschaft. Den finalen Höhepunkt setzte Rea Garvey mit einem Konzert vor über 2.400 Zuschauern. Dieses setzte ein musikalisches Ausrufezeichen hinter 13 Tage voller beeindruckender Experimente, tollen Exponaten, interes-
santen Gästen und atemberaubenden Shows.


Bunte Eindrücke vom IdeenPark: An der Post-it Wand hinterlassen die Besucher einen kurzen Gruß.
(Foto: ThyssenKrupp AG)
Bunte Eindrücke vom IdeenPark: An der Post-it Wand hinterlassen die Besucher einen kurzen Gruß. (Foto: ThyssenKrupp AG)


„Wir blicken auf zwei faszinierende Wochen im IdeenPark zurück“, bilanziert Dr. Heinrich Hiesinger. „Unser Ziel war es, mehr Menschen für Technik zu begeistern und spannende technische Innovationen erlebbar zu machen. 320.000 Besucher sind unserer Einladung gefolgt und haben sich auf eine Entdeckungsreise durch den IdeenPark gemacht, darunter viele Familien mit ihren Kindern.

Blickt auf zwei großartige Wochen IdeenPark zurück: ThyssenKrupp Vorstandsvorsitzender Dr. Heinrich Hiesinger
(Foto: ThyssenKrupp AG) Blickt auf zwei großartige Wochen IdeenPark zurück: ThyssenKrupp Vorstandsvorsitzender Dr. Heinrich Hiesinger (Foto: ThyssenKrupp AG)

Über diese große Resonanz freuen wir uns sehr“, so der Vorstandsvorsitzende der ThyssenKrupp AG. „Der IdeenPark hat auf eindrucksvolle und spielerische Weise gezeigt, mit welchen Innovationen wir den großen gesellschaftlichen Herausforderungen durch Globalisierung, Bevölkerungs-
wachstum oder Klimawandel begegnen können. Und er hat uns alle zum Entdecken und Nachdenken angeregt. ThyssenKrupp danke besonders den vielen Partnern und allen Mitarbeitern, die mit ihren spannenden Exponaten und ihrem großen persönlichen Einsatz den IdeenPark zu diesem Erfolg gemacht haben. Dieser Dank gelte auch der Landesregierung NRW und der Stadt Essen. Der IdeenPark hat uns alle begeistert. Jetzt gilt es, diese Begeisterung für Technik und Innovationen auch im Alltag weiter zu vermitteln."


Staunen, experimentieren und erforschen. Der IdeenPark sorgt für Begeisterung bei Jung und Alt.
(Foto: ThyssenKrupp) Foto links: Staunen, experimentieren und erforschen. Der IdeenPark sorgt für Begeisterung bei Jung und Alt.(Foto: ThyssenKrupp)

"Dafür brauchen wir eine deutlich vielfältigere Form der Ausbildung und Wissensvermittlung, die alle Sinne anspricht und deutlich mehr praktische Beispiele und Erlebnisse vermittelt. Wenn uns das gelingt, bleibt Deutschland auch weiterhin ein Land der klugen Köpfe und der guten Ideen.", so Dr.Hiesinger

„Ich danke ThyssenKrupp und den vielen mitwirkenden Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft für den Ideenpark 2012. Das waren zwei Wochen Abenteuer rund um Technik und Wissenschaft, die Lust auf mehr machen“, betont Hannelore Kraft, die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen. „Die tolle Resonanz zeigt: Das Konzept des IdeenPark trifft ins Schwarze. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese einmalige

Hier kriegen Kinder den vollen Durchblick. Der IdeenPark schärft die Sinne.
(Foto: ThyssenKrupp) Foto links: Hier kriegen Kinder den vollen Durchblick. Der IdeenPark schärft die Sinne. (Foto: ThyssenKrupp)

Wissenschaftsausstellung in dem einen oder anderen jungen Kopf den Wunsch auf eine technische oder wissenschaftliche Karriere eingepflanzt oder aber verstärkt hat. Dafür können Politik und Wirtschaft nicht genug tun“, so die NRW-Ministerpräsidentin.

„Stolz und tief beeindruckt vom IdeenPark“, zeigt sich auch die Messe Essen. „Stolz, dass wir Dienstleister und Heimat des IdeenParks sein durften. Und tief beeindruckt von der Größe, der Vielfalt und dem Geist des IdeenParks. Hier wurde die Faszination Technik wirklich gelebt“, so Frank Thorwirth, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Essen.



Foto: ThyssenKrupp AG